StarTech.com

Laptop Expresscard Video Capture Karte - HDMI Capture Card Adapter 1080p

HDMI® Audio-/Videoquellen über einen 34mm ExpressCard-Steckplatz aufzeichnen und konvertieren

Produkt-ID: ECHDCAP

  • Aufzeichnung von HDMI®-Eingangsquellen (Quelle muss unverschlüsselt sein)
  • Unterstützt HDMI-Audio
  • Volle 1080p-Videoaufzeichnung
Sehen Sie mehr
  • Unterstützung für Standbilderfassung
  • MPEG-4- und H.264-Codierung
  • Unterstützung für NTSC- und PAL-Systeme
  • Bildschirmformat 16:9 und 4:3
  • Unterstützt die Adobe Premiere CS5-Plug-In zum Bearbeiten
256,99 € EUR ohne USt
277,55 € EUR mit USt

Überblick

Mit der ExpressCard-Videoaufzeichnungskarte für HDMI® (1080p) ECHDCAP können Sie HD-Video und -Audio von einer HDMI-Quelle auf Ihrem Laptopcomputer über einen ExpressCard-Erweiterungssteckplatz aufzeichnen.

Dank der Unterstützung für volle 1080p Videoeingang ebenso wie HDMI-Audio ist diese HD-Aufzeichnungskarte die perfekte Lösung zum Erstellen digitaler Kopien Ihrer Videos zum Bearbeiten und Kompilieren bzw. einfach zum Aufzeichnen von Videos auf Ihrem Laptop.

Die ExpressCard-basierte Aufzeichnungskarte unterstützt NTSC- und PAL-Systeme und wird komplett mit einer benutzerfreundlichen Software-Suite für Videoaufzeichnung ausgestattet, sodass Sie Video aufzeichnen oder Screenshots erfassen und auf dem Laptop/Notebookcomputer speichern können.

Die Laptop-Aufzeichnungskarte hat ein ExpressCard-Design für bündige Montage und schließt somit bündig mit den Seiten des Laptops ab. So kann sie auch unterwegs problemlos installiert bleiben.

Ausgestattet mit einer 2-jährigen StarTech.com-Garantie sowie kostenloser technischer Betreuung über die gesamte Lebensdauer des Geräts.

Dieses Produkt nimmt keinen HDCP-geschützten Inhalt auf.

Systemanforderungen:

  • CPU: Intel Core2 Duo (für 720p Capture)
    Intel Core i5 (Für 1080p Capture)
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Video: DirectX 9.0c-kompatible Grafikkarte

Der StarTech.com-Vorteil

  • Volle 1080p HDMI®-Audio-Videoaufzeichnung gewährleistet hochwertige Medien für Anwendungen zur Videobearbeitung und Kompilierung
  • Bei Installation bündiger Abschluss mit den Seiten des Laptops und somit Vermeidung von Stoßschäden an Karte oder ExpressCard-Steckplatz

Anwendungen

Aufzeichnung und Konvertierung digitaler unverschlüsselter Videos auf Ihrem Laptop

Importieren Sie Videoaufnahmen in Ihren Computer zum Bearbeiten, und erstellen Sie Ihre eigene Videokompilation.

HDMI Screen capture

Technische Spezifikationen

Garantie-Informationen
Garantie 2 Years
Hardware
Audio Ja
AV-Eingang HDMI
Chipset-ID Mstar - MST3367CMK
Industrienormen NTSC, PAL-M, PAL-60, PAL Video-Kodierung: MPEG4/H.264
Leistung
Audiospezifikationen 16-Bit 4800 Hz, HDMI Audio
Max. Digitalauflösungen 1080p
Unterstützte Auflösungen TV: 1080i/p, 720p, 576i/p, 480i/p
PC: 1920x1080, 1440x900, 1280x1024, 1280x960, 1280x720, 1024x768, 800x600
Steckverbinder
Steckverbinder A 1 - Mini HDMi Buchse Input
Steckverbindertyp(en) 1 - ExpressCard (34 mm)
Software
Betriebssystemkompatibilität Windows® 10 (32/64), 8 / 8.1 (32/64), 7 (32/64), Vista (32/64), XP (32/64)
Spezielle Hinweise/Anforderungen
System- und Kabelanforderungen CPU: Intel Core2 Duo (für 720p Capture) Intel Core i5 (für 1080p Capture) Arbeitsspeicher: 1 GB Video: DirectX 9.0c-kompatible Grafikkarte
Umwelt
Betriebstemperatur 0°C to 70°C (32°F to 158°F)
Physische Eigenschaften
Produktbreite 35 mm [1.4 in]
Produktgewicht 16 g [0.6 oz]
Produkthöhe 5 mm [0.2 in]
Produktlänge 75 mm [3 in]
Verpackungsinformationen
Versandgewicht (Verpackung) 0.2 kg [0.4 lb]
Verpackungsinhalt
Im Paket enthalten 1 - ExpressCard-Aufzeichnungskarte
1 - Mini-HDMI-auf-HDMI-Kabel
1 - Treiber-/Software-CD
1 - Anleitung

Kompatibilität

Volle Betriebssystem-Kompatibilität anzeigen
Windows® 10 (32/64), 8 / 8.1 (32/64), 7 (32/64), Vista (32/64), XP (32/64)

Zertifikate

Verwandte Produkte

S-Video / Composite auf USB Video Grabber / Capture Kabel mit TWAIN und Mac unterstützung
SVID2USB23
S-Video / Composite auf USB Video Grabber / Capture Kabel mit TWAIN und Mac unterstützung

Erfassen und konvertieren Sie ein S-Video oder Composite-Video auf dem PC oder Mac® als digitales Medium

52,99 € ohne USt
57,23 € mit USt

Zubehör

Produkt-Support

Treiber & Downloads

Häufig gestellte Fragen

Bevor Sie kaufen

Auch wenn es Ihnen möglich ist, alle Stecker anzuschließen, die für Videostandards verwendet werden, welche zu Video-Capture-Karten/-kabeln gehören, treten dennoch möglicherweise Probleme auf, die eine korrekte Videoaufnahme verhindern.

Über den Schutz von Urheberrechten

Einige Videoquellen wenden einen Urheberschutz an, wenn Sie sie mit einem Gerät ohne Display verbinden. Als Beispiele für Urheberschutz können u. a. genannt werden:

  • High Definition Content Protection (HDCP). Dieser Urheberschutztyp ist in DVI und HDMI® enthalten und kann sich als Videofehler oder in einem leeren Bildschirm äußern. Es kann auch HDCP auf dem Bildschirm angezeigt werden.

  • Analogue Content Protection (ACP). Dieser Urheberschutztyp ist in analogem Video enthalten (beispielsweise Composite-Video, S-Video oder Component-Video). ACP kann sich durch zu-/abnehmende Helligkeit äußern.

Ein Urheberschutz kann auf legalem Wege nicht umgangen werden und StarTech bietet keine Produkte an, die dazu in der Lage sind.

Verwendung von Videoadaptern

Es ist möglich, Videosignale passiv für verschiedene Anschlusstypen umzuwandeln, aber die Videostandards passen zwischen Videoquelle und Videoziel nicht immer. Es kann sein, dass Sie aktiv von einem Videotyp zu einem anderen umwandeln müssen, um sicherzustellen, dass die Umwandlung korrekt erfolgt. Wenn ein passiver Konverter nicht verfügbar ist, können die meisten Videostandards mit aktiven Konvertern umgewandelt werden.

Nachstehend einige Beispiele von nicht kompatiblen passiven Umwandlungen:

  • VGA-Quelle zu Composite- oder Component-(RCA-)Video oder Composite- oder Component-(RCA-)Video zu VGA.
  • Composite-(RCA-)Videoquelle zu S-Video.
  • VGA zu DVI-D und DVI-D zu VGA.

Hinweis: S-Video zu Composite-Video kann passiv umgewandelt werden. DVI-I/DVI-A und VGA können bidirektional verwendet werden.

Über die Ausgabeauflösung

Wenn Ihre Videoquelle die Fähigkeit hat, Auflösungen zu verändern (beispielsweise ein Computer), kann es sein, dass eine nicht kompatible Auflösung gesendet wird. Zur Überprüfung, ob die korrekte Auflösung verwendet wird, öffnen Sie www.StarTech.com und klicken Sie die Registerkarte Technische Spezifikationen für Ihr Produkt. Überprüfen Sie die Spezifikationen hinsichtlich Industrienormen und maximaler Auflösung.

In der Anzeigeverwaltung des Betriebssystems können Sie Ihre Videoquelle anpassen, sodass Sie mit der maximalen Auflösung übereinstimmt oder darunter liegt. Zudem können Sie hier auch, wenn möglich, die Aktualisierungsrate Ihrer Capture-Karte anpassen.

Bestimmte Video-Capture-Karten von StarTech.com sind mit DirectShow kompatibel und funktionieren mit vielen Videoaufnahmeanwendungen von Drittanbietern, die mit DirectShow kompatibel sind. Weitere Informationen zu DirectShow-kompatiblen Video-Capture-Karten finden Sie in den nachstehenden FAQ (Häufig gestellte Fragen): https://www.startech.com/faq/video-Capture-Kartes-directshow.

Obwohl Drittanbietersoftware mit dieser Video-Capture-Karte funktionieren kann, wird die Nutzung von Drittanbieteranwendungen von StarTech.com offiziell weder unterstützt noch empfohlen.

Diese Video-Capture-Karte verwendet einen DirectShow-kompatiblen Treiber und kann mit vielen Videoaufnahmeanwendungen von Drittanbietern verwendet werden. Der Treiber für Ihre Video-Capture-Karte muss noch installiert werden. Sie finden den Treiber, indem Sie die Produkt-ID auf http://www.startech.com/Support eingeben.

Die Nutzung von Drittanbieteranwendungen wird von StarTech.com offiziell weder unterstützt noch empfohlen. Die Nutzung von nicht über StarTech.com bezogenen Anwendungen mit unserer Hardware muss durch einen unabhängigen Support abgedeckt werden.

Diese Video-Capture-Karte ist nicht in der Lage, zeitgleich von mehr als einem Eingang aufzunehmen.  

Hinweis: Auch wenn es möglich ist, dass die USB2HDCAPS mit mehreren Computern in einem Netzwerk verbunden ist, kann jeweils nur ein Gerät Video aufzeichnen.

 

Anleitung

  1. Öffnen Sie einen Webbrowser und navigieren Sie zu https://www.youtube.com/live_dashboard.
  2. Kopieren Sie unter Encoder-Einstellung die Server-URL unten auf der Seite.
  3. Fügen Sie am Ende der URL einen Schrägstrich sowie Ihren Streaming-Namen oder -Schlüssel hinzu (z. B. rtmp://a.rtmp.youtube.com/live2/USERACCOUNT-8033.d1fj-m8d7-ds8y-41qj).
  4. Kopieren Sie den RTMP-Link (diesen benötigen Sie, um Schritt 8 abzuschließen).
  5. Öffnen Sie Stream Catcher.
  6. Klicken Sie auf Einstellungen > Streaming-Einstellungen.
  7. Klicken Sie in der Auswahlliste Streaming-Protokolltyp auf RTMP.
  8. Fügen Sie in dem Feld Öffentliche Streaming-URL den Link ein, den Sie in Schritt 4 kopiert haben.
  9. Klicken Sie auf der Stream Catcher-Startseite das blaue Aufnahme-Symbol an.

Fehlerbehebung

Bei der Behebung von Fehlern mit einem Videoaufnahmegerät gibt es einige Schnelltests, die Sie durchführen können, um potenzielle Probleme auszuschließen. Mit diesen Tests können Sie sicherstellen, dass die nachstehenden Komponenten korrekt funktionieren und nicht die Fehlerquelle darstellen:

  • Videokabel

  • Videoquelle

  • Videoaufnahmegerät

Um die Komponenten Ihres Aufbaus zu testen, probieren Sie Folgendes aus:

  • Verwenden Sie Videokabel, -quelle und -aufnahmegerät in einem anderen Aufbau und überprüfen Sie damit, ob das Problem bei den Komponenten oder beim Aufbau liegt.

  • Tauschen Sie Videokabel, -quelle und -aufnahmegerät in Ihrem Aufbau aus, um zu überprüfen, ob das Problem weiterhin besteht. Idealerweise sollten Sie eine Komponente testen, die nachweislich in einem anderen Aufbau funktioniert.

Beim Testen Ihrer Kabel empfiehlt sich die folgende Vorgehensweise:

  • Testen Sie jedes Kabel einzeln.

  • Verwenden Sie kurze Kabel für den Test.

Wenn Sie Videokabel und -quelle mit dem Videoaufnahmegerät testen, vergewissern Sie sich, dass Folgendes wahr ist:

  • Andere Videoziele funktionieren mit derselben Videoquelle. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.startech.com/faq/video_capture_cards_source_compatibility.

  • Es wird eine minimale Anzahl an Adaptern und Extendern verwendet.

  • Die Videoquelle ist nicht urheberrechtlich geschützt (z. B. HDCP).

  • Der Videostandard (z. B. NTSC, PAL, HDMI usw.) der Videoquelle entspricht den technischen Spezifikationen des Videoaufnahmegerätes.

Zur Überprüfung, ob das Videoaufnahmegerät von Windows® erkannt wird, führen Sie die folgenden Schritte durch:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R, geben Sie devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager zu öffnen. Überprüfen Sie, ob Ihr Gerät unter Audio-, Video- und Gamecontroller aufgeführt ist.

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Wenn Sie das Videoaufnahmegerät mit Ihrem Computer testen, vergewissern Sie sich, dass der Treiber und die Aufnahmesoftware für Ihren Adapter auf Ihrem System installiert sind. Einige Karten unterstützen ggf. Software von Drittanbietern. Diese Unterstützung unterliegt jedoch Einschränkungen. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.startech.com/faq/video_capture_cards_source_compatibility.

Hinweis: Die USB3HDCAP erfordert eine kompatible USB 3.0-Karte.

Bevor Sie mit der Fehlersuche für StreamCatcher beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie die Schritte zur Fehlerbehebung beim Videoaufnahmegerät durchgeführt haben. Lesen Sie dazu die nachstehenden FAQ (Häufig gestellte Fragen): www.startech.com/faq/video_capture_cards_general_troubleshooting.

Wenn eine Videoanzeige oder -aufnahme nicht möglich ist, führen Sie die nachstehenden Schritte in den Geräteeinstellungen durch:

  • Vergewissern Sie sich, dass der Eingang, von dem aus Sie aufnehmen oder anzeigen möchten, unter Videoquelle ausgewählt ist.

  • Vergewissern Sie sich, dass der Videostandard für Ihre Region korrekt eingestellt ist (z. B. NTSC für Nordamerika, PAL für Europa usw.).

  • Wenn Ihr Audio nicht funktioniert, vergewissern Sie sich, dass Sie unter Audioquelle die korrekte Audioquelle ausgewählt haben.

Wenn die Qualität des aufgenommenen Videos schlecht ist, navigieren Sie zu Aufnahmeeinstellungen und verändern Sie die nachstehenden Einstellungen so, dass sie am besten zu Ihrem Aufbau passen:

  • Aufnahmeauflösung

    • Hoch
    • Niedrig
  • Aufnahmemodus

    • VBR (variable Bitrate) passt die Bitrate basierend auf der Komplexität des Videos an und spart Platz.
    • CBR (konstante Bitrate) hält die Bildrate unabhängig von der Komplexität aufrecht und bietet die beste Aufnahmequalität.
  • Aufnahmequalität

    • VBR bietet aufsteigende Qualitätsstufen von 1 bis 10, wobei 10 die höchste Qualitätsstufe darstellt.
    • CBR bietet Qualitätsstufen von 2 MBit/s bis zu 16 MBit/s, wobei 16 MBit/s die höchste Qualitätsstufe darstellt. 

Wenn Probleme beim Streaming auftreten, vergewissern Sie sich, dass Folgendes wahr ist:

  • Die Ziel-IP-Adresse ist korrekt.

  • Das korrekte Protokoll ist ausgewählt.

  • Sie haben eine niedrige Auflösung und eine geringe Bitrate getestet, um die beste Leistung zu erhalten.