StarTech.com

KVM Dockingstation für zwei Laptops - Teilt Keyboard, Mouse Dual Monitor und Daten - USB 3.0

Schließen Sie zwei Laptops an nur ein Dock an, und nutzen Sie zwei Monitore, Tastatur, Maus, Peripheriegeräte und Dateien für beide Laptops gemeinsam

Produkt-ID: USB3DDOCKFT

  • TAA Compliant
  • Funktioniert wie ein KVM-Switch, aber mit weniger Unordnung und dem zusätzlichen Vorteil von zusätzlichen Dual Monitor-Ausgängen
  • Richten Sie eine Dual-Laptop-Workstation ein, die dank einer Reihe von Anschlüssen bis zu neun Geräte gemeinsam nutzen kann, z. B. zwei Displays (DP und HDMI), fünf USB 3.0, Gigabit Ethernet und Headset
Sehen Sie mehr
  • Übertragen und teilen Sie Daten zwischen Ihren Laptops mit bis zu 5 Gbit/s Durchsatz - unterstützt Windows und macOS 10.11 bis 10.13.3
  • Unterstützt DisplayPort- und HDMI Dual Video oder ein einzelnes DP-Display mit 4K Ultra HD-Auflösungen (3840x2160p)
  • Immer einsatzbereiter USB-Schnellladeanschluss lädt Geräte ohne Laptopverbindung und unterstützt USB-Akkuladespezifikation 1.2
  • Universelle Kompatibilität, funktioniert mit nahezu allen Laptop-Marken, die mit USB 3.0 ausgestattet sind
  • 3,5-mm-4-Position-TRRS Headset-Anschluss an der Seitenblende (Audio und Mikrofon)
  • Gigabit-Ethernet-RJ45-Anschluss mit Wake-on-LAN (WOL) Unterstützung
  • Leicht zugängliche Taste zum Wechseln der Steuerung zwischen den Laptops
  • Integriertes Sicherheitsschloss
  • Unterstützt DisplayPort 1.2
  • Geringer Platzbedarf und geringe Höhe für erhöhte Schreibfläche bei Unterbringung unter dem Laptop
  • Einschließlich zwei USB 3.0-Hostkabel
293,99 € EUR ohne USt
352,79 € EUR mit USt

Überblick

Diese KVM-Dockingstation für zwei Laptops ist die erste ihrer Art. Sie funktioniert ähnlich wie ein KVM-Switch, sodass Sie Tastatur, Video und Maus für beide Computer gemeinsam nutzen können.

Zudem bietet sie Dual Monitor-Ausgänge, sodass Sie zwei zusätzliche Displays zur Workstation hinzufügen und sie dann mit jedem Laptop gemeinsam nutzen können.

Dieses Dock eliminiert den durch die Arbeit mit mehreren Computern verursachten Frust. Sie können Geld und Schreibtischplatz sparen, indem Sie dieselben Peripheriegeräte mit jedem Computer nutzen. Zudem können Sie ganz einfach Dateien zwischen den beiden Laptops übertragen. Das ist eine einfache und doch sehr effiziente Methode für die Arbeit mit mehr als einem Laptop.

Das Dual-Monitor-KVM-Dock unterstützt Windows®- oder Mac-Laptops (macOS 10.11 bis 10.13.3) oder eine Kombination aus beidem. Außerdem können Sie mit dieser Spezial-Dockingstation Ihre Daten zwischen Ihren beiden Computern übertragen und teilen, um für einen schnelleren Workflow und zusätzlichen Bedienkomfort zu sorgen.

Dual-Host-Laptop-Dockingstation in einer modernen Büroumgebung, verbunden mit einem Windows- und einem Mac-Laptop, die von ihr gesteuert werden

Sie ist hervorragend für eine Vielzahl von Benutzern geeignet, z. B. für Experten und Büromitarbeiter mit mehreren Laptops, Studenten und IT-Techniker. Sie ist hervorragend für die Zusammenarbeit in Klassenräumen, Laboren und Konferenzräumen ebenso wie für viele andere spezialisierte Anwendungen geeignet.

Gemeinsames Docking wird Ihre Arbeitsweise revolutionieren

Diese innovative Dockingstation wurde für Benutzer mit mehreren Laptops oder Windows-basierten Tablets entwickelt. Wie mit einem KVM-Switch können Sie dank des zusätzlichen Vorteils von zusätzlichen Monitoranschlüssen Ihre Peripheriegeräte mit beiden Computern gemeinsam nutzen. Dank des gemeinsamen Dockings können Sie mehr Arbeit in weniger Zeit erledigen und den Aufwand beim Verbinden und Trennen der Laptops vermeiden, wenn Sie beide Laptops an Ihrer Workstation nutzen.

Wenn Sie es eilig haben, können Sie die Steuerung von einem auf den anderen Computer ganz mühelos mithilfe der Wechseltaste seitlich an der Dockingstation umstellen.

Dockingstation für zwei Laptops, die mit zwei Hosts ebenso wie mit zwei Monitoren verbunden ist

Sie können eine Workstation mit zwei Monitoren aufbauen, die mit zwei Laptops verbunden ist, wenn Sie DisplayPort™- und HDMI®-Displays haben, sodass es ganz einfach ist, Anwendungen oder Browser von jedem Laptop aus anzuzeigen. Alternativ unterstützt die Dockingstation einen einzigen 4K-DP-Monitor für 4Kx2K (3840x2160p - 30 Hz) Kinoauflösung und lebendige Bildqualität.

Höchste unterstützte Auflösungen*

Videoausgabekonfiguration Max. DisplayPort-Auflösung Max. HDMI-Auflösung
DisplayPort und HDMI
(zwei Displays)
2048 x 1152p 2048 x 1152p
DisplayPort
(ein Display)
3840 x 2160p (4K) N. z.
HDMI
(ein Display)
N. z. 2560 x 1440p

*Geringere Auflösungen werden ebenfalls unterstützt. Wenn beispielsweise die maximale Auflösung 3840x2160p (4K) beträgt, werden auch 2560x1600p und 2560x1440p unterstützt.

Genügend Anschlüsse für alles, was Sie brauchen

Außer den zwei Laptops können Sie an dieser KVM-Dockingstation mit großem Funktionsumfang bis zu neun Peripheriegeräte anschließen. Sie bietet alle Anschlüsse, die Sie brauchen. Und mit fünf USB 3.0-Anschlüssen können Sie mehr USB-Geräte als bei den meisten Dockingstationen anschließen. Zudem kann jeder Anschluss ganz einfach von jedem angeschlossenen Laptop gemeinsam genutzt werden.

Sie können Ihr Mobilgerät ganz einfach und schnell mithilfe des stets einsatzbereiten Schnellladeanschlusses laden. Dank mehrerer USB 3.0-Anschlüsse, Gigabit Ethernet und eines Headset-Anschlusses können Sie mehrere Peripheriegeräte anschließen und sie mit jedem der beiden Laptops steuern.

Anders als andere Dockingstationen bietet diese benutzerfreundliche Dockingstation problemlose, fehlerfreie Treiberinstallation, sodass Sie ganz einfach eine dynamische und leistungsfähige Workstation aufbauen können.

Dual-Laptop-Dockingstation mit Schnellladung eines Tablets am seitlichen USB-Schnellladeanschluss

Direkte Dateifreigabe zwischen Laptops erleichtert das Leben

Für einen ununterbrochenen Arbeitsablauf und optimierten Komfort integriert diese Dockingstation Dateifreigabefunktionen. Dateifreigabe von Laptop zu Laptop ist schneller, sicherer und benutzerfreundlicher als Cloud-Lösungen oder externe Speicherlösungen, und das Netzwerk muss nicht konfiguriert werden, um Dateifreigabe zu unterstützen.

Mithilfe von Windows Easy Transfer oder der mitgelieferten PCLinq-Software können Sie ganz einfach Dateien und Präsentationen auf Ihrem primären Laptop erstellen und sie schnell auf Ihr mobiles Ultrabook™, MacBook oder Tablet übertragen. Zudem erleichtert das Dateifreigabe-Dock dank der zwei an einem Dock angeschlossenen Laptops die Zusammenarbeit mit Kollegen oder Klassenkameraden.

Ein Foto mit Studenten in einem Computerlabor und Klassenzimmer. Das Dual-Host-Laptop-Docking ist hervorragend für Bildung und Zusammenarbeit geeignet

Die integrierte Datenübertragungssoftware ist benutzerfreundlich, und die Dateiübertragungsraten sind dank der USB 3.0-Technologie blitzschnell. (USB 3.0 wird auch als USB 3.1 Gen 1 - 5 Gbit/s bezeichnet.)

Die einzigartige Dateiaustauschtechnologie eröffnet endlose Anwendungsmöglichkeiten, und die Dockingstation ist insbesondere für Entwickler wie auch Netzwerk- und Systemadministratoren interessant.

Dual-Host-Laptop-Dockingstation, verbunden mit einem Windows- und einem Mac-Laptop und Dateiübertragung zwischen den beiden Laptops

Universelle Unterstützung

Im Gegensatz zu anderen proprietären Dockingstationen, die ausschließlich für die Verwendung mit spezifischen Laptop-Modellen entwickelt wurden, funktioniert diese universelle Laptop-Dockingstation mit verschiedenen Marken. Sie benötigen lediglich den USB 3.0-Port Ihres Laptops und schon kann es losgehen. Dank universeller Unterstützung können Sie diese Dockingstation mit verschiedenen Laptops verwenden - jetzt und in Zukunft.

Die USB3DDOCKFT wird mit einer 3-jährigen StarTech.com-Garantie sowie lebenslanger kostenloser technischer Unterstützung geliefert.

Hinweis: PCLinq kann unter jedem Betriebssystem verwendet werden, das die Dockingstation unterstützt. Windows Easy Transfer kann nur unter Windows 8.1, 8 und 7 verwendet werden.

Anwendungen

Sparen Sie Geld, Zeit und Platz durch Verwendung von nur einer Workstation für zwei Computer - genau wie ein KVM-Switch, aber mit weniger Kabelgewirr

Bereitstellung in Klassenzimmern, Computerräumen, Konferenzräumen und anderen Bereichen, in denen eine Workstation mit mehreren Benutzern oder mehreren Laptops genutzt wird

Erweitern Sie die Konnektivität Ihres Laptops — kompatibel mit Ultrabook, MacBook, Microsoft® Surface™ Pro 3, Lenovo® Yoga und anderen Windows-basierten Tablets

Ideal für Benutzer mit mehreren Geräten, z. B. Software- und Hardwareentwickler, Programmierer, IT-Administratoren

Technische Spezifikationen

Garantie-Informationen
Garantie 3 Years
Hardware
4K-Unterstützung Ja
Bustyp USB 3.0
Chipset-ID DisplayLink - DL-5900
VIA/VLI - VL812
Industrienormen USB-Akku-Ladespezifikation Rev. 1.2
IEEE 802.3, IEEE 802.3u, IEEE 802.3ab
USB 3.0 - Abwärts kompatibel mit USB 2.0/1.1
Schnellladeanschlüsse Ja
Unterstützte Displays 2
Leistung
Auto MDIX Ja
Full Duplex-Unterstützung Ja
Kompatible Netzwerke 10/100/1000 Mbps
Max. Datenübertragungsrate 5 Gbit/s (USB 3.0)
2 Gbit/s (Ethernet; Full-Duplex)
Max. Digitalauflösungen 3840 x 2160 bei 30 Hz (DisplayPort - Ein Bildschirm)

2560 x 1440 (HDMI - Ein Bildschirm)

2048 x 1152 und 2048 x 1152 (DisplayPort und HDMI - Zwei Bildschirme)

Geringere Auflösungen werden ebenfalls unterstützt. Wenn die höchste Auflösung z. B. 3840 x 2160p (4K) ist, werden die Auflösungen 2560 x 1600p und 2560 x 1440p ebenfalls unterstützt.
Typ und Rate USB 3.0 – 5 Gbit/s
UASP-Unterstützung Ja
Steckverbinder
Steckverbindertyp(en) 1 - DisplayPort (20-polig) Buchse
1 - HDMI (19-polig) Buchse
1 - USB 3.0 A (Schnellladung, 9-polig, SuperSpeed) Buchse
4 - USB Type-A (9-polig) USB 3.0 Buchse
1 - RJ-45 Buchse
1 - 3,5 mm Mini-Jack (4 Positionen) Buchse
2 - USB Type-B (9-polig) USB 3.0 Buchse
1 - Sicherheitssperrsteckplatz Buchse
Software
Betriebssystemkompatibilität Windows® 7, 8, 8.1, 10
Mac OS® 10.8 bis 10.13.3
Chrome OS v55+
Spezielle Hinweise/Anforderungen
Hinweis Ein 4K-fähiges DisplayPort-Display ist notwendig für Auflösungen von 4kx2k
Bei Anschluss an einen USB 2.0-Hostanschluss oder bei Verwendung eines USB 2.0-Hostanschlusskabels kann die Leistung begrenzt sein (mit USB 3.0-Hostkabel)
USB 3.0 wird auch als USB 3.1 Gen 1 bezeichnet. Dieser Verbindungsstandard bietet Geschwindigkeiten von bis zu 5 Gbit/s
Erweiterte Displays werden derzeit nur von DisplayLink-basierten Produkten auf macOS 10.11 bis 10.13.3 unterstützt. Dies ändert sich möglicherweise in zukünftigen Versionen.
PCLinq kann unter jedem Betriebssystem verwendet werden, das die Dockingstation unterstützt. Windows Easy Transfer kann nur unter Windows 8.1, 8 und 7 verwendet werden
System- und Kabelanforderungen Zwei USB-fähige Computer mit freiem USB 3.0-Anschluss an jedem Computer (Host)
Anzeiger
LED-Anzeiger 1 - Link (Grün)
1 - Aktivität (Gelb)
Strom
Ausgangsspannung 5 DC
Ausgangsstrom 6.5 A
Eingangsspannung 100 ~ 240 AC
Eingangsstrom 1.5 A
Mit Stromadapter Mit Netzadapter
Polarität der Mittelspitze Positiv
Steckertyp N
Stromverbrauch 32.5
Umwelt
Betriebstemperatur 0°C to 40°C (32°F to 104°F)
Feuchtigkeit 0 bis 90 % relative Luftfeuchtigkeit
Lagertemperatur -10°C to 80°C (14°F to 176°F)
Physische Eigenschaften
Farbe Schwarz und Silber
Gehäusetyp Kunststoff
Produktbreite 82 mm [3.2 in]
Produktgewicht 372 g [13.1 oz]
Produkthöhe 34 mm [1.3 in]
Produktlänge 270 mm [10.6 in]
Verpackungsinformationen
Versandgewicht (Verpackung) 1.1 kg [2.5 lb]
Verpackungsinhalt
Im Paket enthalten 1 - Laptop-Dockingstation
2 - 1 m USB 3.0-Hostkabel
1 - Universal-Stromadapter (NA/JP, EU, UK, ANZ)
1 - Anleitung

Kompatibilität

Volle Betriebssystem-Kompatibilität anzeigen
Windows® 7, 8, 8.1, 10
Mac OS® 10.8 bis 10.13.3
Chrome OS v55+

Zertifikate

Verwandte Produkte

Triple-Video Laptop Dockingstation - USB 3.0
USB3DOCKH2DP
Triple-Video Laptop Dockingstation - USB 3.0

Bauen Sie eine Ultra HD-Workstation mit vier Displays auf, indem Sie Ihren Laptop durch drei externe Monitore ergänzen

281,99 € ohne USt
338,39 € mit USt
4K Dockingstation für Laptops  - DisplayPort und HDMI - USB 3.0
USB3DOCKHDPC
4K Dockingstation für Laptops - DisplayPort und HDMI - USB 3.0

Schaffen Sie eine 4K Ultra HD- oder Dual Video-Workstation über USB 3.0, selbst wenn Ihr Laptop nativ keinen hochauflösenden Ausgang unterstützt

240,99 € ohne USt
289,19 € mit USt
DVI Dual-Monitor Dockingstation für Laptops - HDMI und VGA Adapters - USB 3.0
USB3SDOCKDD
DVI Dual-Monitor Dockingstation für Laptops - HDMI und VGA Adapters - USB 3.0

Erweitern Sie Ihr MacBook, Ultrabook oder Laptop über ein einziges USB 3.0-Kabel zu einer leistungsfähigen Büro-Workstation oder einem Hot Desk

217,99 € ohne USt
261,59 € mit USt
4k DisplayPort Dockingstation für Laptops - USB 3.0
USB3VDOCK4DP
4k DisplayPort Dockingstation für Laptops - USB 3.0

Richten Sie eine permanente oder kurzzeitige Hoteling-4K-Workstation (Hot Desk) ein, an der weniger Anschlüsse für Peripheriegeräte und andere Geräte benötigt werden, und an Orten, an denen der Schreibtischplatz begrenzt ist

186,99 € ohne USt
224,39 € mit USt
HDMI Dockingstation für Laptops - USB 3.0
USB3VDOCKH
HDMI Dockingstation für Laptops - USB 3.0

Richten Sie eine permanente oder kurzzeitige Hoteling-Workstation (Hot Desk) ein, an der weniger Anschlüsse für Peripheriegeräte und andere Geräte benötigt werden, und an Orten, an denen der Schreibtischplatz begrenzt ist

155,99 € ohne USt
187,19 € mit USt
Thunderbolt 2 4K Dockingstation für Laptops - Inklusive TB Kabel
TB2DOCK4KDHC
Thunderbolt 2 4K Dockingstation für Laptops - Inklusive TB Kabel

Verwandeln Sie ein MacBook oder einen Laptop über ein einziges Thunderbolt-Kabel in einen leistungsfähigen 4K Ultra HD-Arbeitsplatz oder Hot Desk

358,99 € ohne USt
430,79 € mit USt
USB 3.0 Universal Laptop Mini Dockingstation mit HDMI oder VGA, Gigabit Ethernet, USB 3.0
USB3SMDOCKHV
USB 3.0 Universal Laptop Mini Dockingstation mit HDMI oder VGA, Gigabit Ethernet, USB 3.0

Schaffen Sie über dieses mobile USB 3.0-Mini-Dock mithilfe eines USB 3.0-Ports von Ultrabook™ oder Laptop eine mobile Workstation

126,99 € ohne USt
152,39 € mit USt
Universal USB 3.0 Laptop Mini Dockingstation mit VGA, Gigabit Ethernet - USB 3.0 GbE NIC Adapter mit VGA
USB31GEVG
Universal USB 3.0 Laptop Mini Dockingstation mit VGA, Gigabit Ethernet - USB 3.0 GbE NIC Adapter mit VGA

Fügen Sie einem Laptop mit begrenzten Anschlüssen über USB 3.0 einen Gigabit Ethernet-RJ45-Anschluss und einen VGA-Ausgang hinzu

99,99 € ohne USt
119,99 € mit USt

Zubehör

Produkt-Support

Häufig gestellte Fragen

Bevor Sie kaufen

Nein, Sie können diese Dockingstation nicht zum Aufladen eines Laptops verwenden.

Um eine Liste von Laptop-Dockingstationen zu sehen, mit denen ein Laptop aufgeladen werden kann, lesen Sie die nachstehenden FAQ: https://www.startech.com/faq/laptop-docking-stations-will-charge-laptop.

Installation

Fehlerbehebung

Wenn der Bildschirm, der über Ihren USB-Display-Adapter angeschlossen ist, nicht aufwacht, nachdem Ihr Computer sich im erweiterten Ruhezustand befand, hat Windows wahrscheinlich automatisch den USB-Root-Hub abgeschaltet, um Energie zu sparen. 

Um zu verhindern, dass dies geschieht, konfigurieren Sie den USB-Root-Hub mithilfe der nachstehenden Schritte so, dass er während des Ruhezustands eingeschaltet bleibt.

Windows 8/10

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + X auf Ihrer Tastatur und wählen Sie Systemsteuerung aus.
  2. Klicken Sie auf Hardware und Sound und anschließend auf Energieoptionen.
  3. Klicken Sie bei dem Plan, den Sie ändern möchten, auf Energiesparplaneinstellungen ändern.
  4. Klicken Sie auf Erweiterte Energieeinstellungen ändern.
  5. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben „USB-Einstellungen" und "„Einstellung für selektives USB-Energiesparen", um die Optionen zu erweitern und ändern Sie die Einstellung auf Deaktiviert.
  6. Klicken Sie auf OK, um die Einstellung zu übernehmen.

Hinweis: Es kann sein, dass Sie Ihren USB-Display-Adapter nach Übernahme dieser Einstellungen trennen und erneut verbinden müssen, um die Verbindung wiederherzustellen.

Windows 7/Vista

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und wählen Sie Systemsteuerung aus.
  2. Klicken Sie auf Hardware und Sound und anschließend auf Energieoptionen.
  3. Klicken Sie bei dem Plan, den Sie ändern möchten, auf Energiesparplaneinstellungen ändern.
  4. Klicken Sie auf Erweiterte Energieeinstellungen ändern.
  5. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben „USB-Einstellungen" und "„Einstellung für selektives USB-Energiesparen", um die Optionen zu erweitern und ändern Sie die Einstellung auf Deaktiviert.
  6. Klicken Sie auf OK, um die Einstellung zu übernehmen.

Hinweis: Es kann sein, dass Sie Ihren USB-Display-Adapter nach Übernahme dieser Einstellungen trennen und erneut verbinden müssen, um die Verbindung wiederherzustellen.

Windows XP

  1. Klicken Sie auf Ihrem Desktop mit der rechten Maustaste auf das Symbol Arbeitsplatz und wählen sie Eigenschaften aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Geräte-Manager.
  3. Erweitern Sie USB-Controller, indem Sie den Pfeil links davon anklicken.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das erste USB-Root-Hub-Gerät und wählen Sie Eigenschaften aus.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Energieverwaltung.
  6. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen.
  7. Klicken Sie auf OK, um die Einstellung zu übernehmen.
  8. Wiederholen Sie die Schritte 4-7 für alle verbliebenen Geräte im USB-Controller-Abschnitt, in deren Namen „Root-Hub" vorkommt.

Hinweis: Es kann sein, dass Sie Ihren USB-Display-Adapter nach Übernahme dieser Einstellungen trennen und erneut verbinden müssen, um die Verbindung wiederherzustellen.

Manchmal kommt es zu einem Konflikt zwischen einer integrierten Netzwerkkarte (Network Interface Card, NIC) und einer neuen Netzwerkkarte.  In diesen Fällen wird empfohlen, die integrierte Netzwerkkarte zu deaktivieren.

Der beste Möglichkeit, Ihre integrierte Netzwerkkarte zu deaktivieren, besteht darin, Ihr BIOS zu öffnen und sie, falls das möglich ist, dort zu deaktivieren.  Die Anleitung dafür finden Sie im Benutzerhandbuch Ihrer Hauptplatine.

Außerdem können Sie jede Netzwerkkarte auch in Windows deaktivieren.  Führen Sie dafür die nachstehenden Schritte durch:

Klicken Sie zunächst auf Start oder halten Sie in Windows 8 die Windows-Taste gedrückt und drücken Sie X.  Klicken Sie anschließend auf Systemsteuerung.

Windows XP

  1. Klicken Sie auf Netzwerkverbindungen.
  2. Klicken Sie rechts auf die Netzwerkkarte, die Sie deaktivieren möchten, und wählen Sie Deaktivieren aus.

Windows Vista

  1. Klicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter.
  2. Klicken Sie auf der linken Seite auf Netzwerkverbindungen verwalten.
  3. Klicken Sie rechts auf die Netzwerkkarte, die Sie deaktivieren möchten, und wählen Sie Deaktivieren aus.

Windows 7

  1. Klicken Sie auf Netzwerk und Internet.
  2. Klicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter.
  3. Klicken Sie auf der linken Seite auf Adaptereinstellungen ändern.
  4. Klicken Sie rechts auf die Netzwerkkarte, die Sie deaktivieren möchten, und wählen Sie Deaktivieren aus.

Windows 8

  1. Klicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter.
  2. Klicken Sie auf der linken Seite auf Adaptereinstellungen ändern.
  3. Klicken Sie rechts auf die Netzwerkkarte, die Sie deaktivieren möchten, und wählen Sie Deaktivieren aus.

Bei der Behebung von Fehlern mit einer Laptop-Dockingstation gibt es einige Schnelltests, die Sie durchführen können, um potenzielle Probleme auszuschließen. Mit diesen Tests können Sie sicherstellen, dass die nachstehenden Komponenten korrekt funktionieren und nicht die Fehlerquelle darstellen:

  • Videokabel

  • Videoquelle

  • Videoziel

  • Laptop-Dockingstation

  • USB-Peripheriegeräte

  • Ethernet-Verbindung

Um die Komponenten Ihres Aufbaus zu testen, probieren Sie Folgendes aus:

  • Verwenden Sie Videokabel, -quelle und -ziel, Laptop-Dockingstation, USB-Peripheriegeräte und die Ethernet-Verbindung in einem anderen Aufbau, um zu überprüfen, ob das Problem bei den Komponenten oder beim Aufbau liegt.

  • Tauschen Sie Videokabel, -quelle und -ziel, Laptop-Dockingstation, USB-Peripheriegeräte sowie die Ethernet-Verbindung in Ihrem Aufbau aus, um zu überprüfen, ob das Problem weiterhin besteht. Idealerweise sollten Sie eine Komponente testen, die nachweislich in einem anderen Aufbau funktioniert.

Beim Testen Ihrer Kabel empfiehlt sich die folgende Vorgehensweise:

  • Testen Sie jedes Kabel einzeln.

  • Verwenden Sie kurze Kabel für den Test.

Beim Test von Videokabel, -quelle und -ziel sowie Laptop-Dockingstationen wird die folgende Vorgehensweise empfohlen:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R, geben Sie devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager zu öffnen.

  2. Wenn der USB-Videoadapter im Geräte-Manager nicht angezeigt wird, finden Sie Informationen in den nachstehenden FAQ (Häufig gestellte Fragen): https://www.startech.com/support/faqs/technical-support?topic=expansion-cards#usb-cannot-detect-windows.

  3. Wenn das Gerät mit einem Fehler aufgelistet ist, installieren Sie die Treiber gemäß den Anweisungen auf der Website neu.

  4. Überprüfen Sie, ob die Treiber Ihrer Grafikkarte aktuell sind. Im Geräte-Manager unter Display Adapter können Sie nachsehen, welche Grafikkarte Sie verwenden. Zum Abrufen der neuesten Treiber wird empfohlen, diese direkt von der Website des Herstellers Ihrer Grafikkarte zu beziehen.

  5. Überprüfen Sie, ob der Monitor von Windows erkannt wird.

Weitere Informationen zum Testen von USB-Peripheriegeräten und der Laptop-Dockingstation finden Sie auf www.startech.com/faq/usb_hubs_general_troubleshooting.

Für den Test von Ethernet und der Laptop-Dockingstation verweisen wir auf die nachstehenden FAQ (Häufig gestellte Fragen): http://www.startech.com/faq/network_adapters_general_troubleshooting.

Für den Test von Sound und der Laptop-Dockingstation verweisen wir auf die nachstehenden FAQ (Häufig gestellte Fragen): http://www.startech.com/faq/sound_cards_general_troubleshooting.

Wenn Hardwarebeschleunigung für eine Ihrer Softwareanwendungen aktiviert ist, kann dies zu einer mangelhaften Verwaltung von Ressourcen führen und die Leistung Ihres Videogerätes einschränken. Wenn dieses Problem auftritt, sollten Sie die Hardwarebeschleunigung in dem/den betroffenen Programm(en) deaktivieren. 

Führen Sie zur Deaktivierung der Hardwarebeschleunigung in allgemeinen Anwendungen und Betriebssystemen eine der nachstehenden Schrittfolgen aus, je nachdem, welche Software-Anwendung(en) bzw. welches Betriebssystem Sie verwenden.

Internet Explorer 9 und neuer

Hinweis: Frühere Versionen des Internet Explorer verwenden keine Hardwarebeschleunigung.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start.
  2. Öffnen Sie die Systemsteuerung.
  3. Klicken Sie auf Netzwerk und Internet.
  4. Klicken Sie auf Internetoptionen.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.
  6. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt Grafikkarte mit Beschleunigung.
  7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Softwarerendering anstelle von GPU-Rendering verwenden.
  8. Klicken Sie auf Übernehmen.
  9. Starten Sie Ihren Computer neu.

Mozilla Firefox

  1. Öffnen Sie Firefox.
  2. Drücken Sie die Alt-Taste.
  3. Klicken Sie auf Werkzeuge und Optionen.
  4. Klicken Sie auf das Symbol Erweitert.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein.
  6. Deaktivieren Sie unter Browsing das Kontrollkästchen Hardwarebeschleunigung verwenden, wenn verfügbar.
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK.
  8. Starten Sie Ihren Webbrowser neu.

Google Chrome

  1. Öffnen Sie Google Chrome.
  2. Klicken Sie auf das Symbol Optionen (darauf sind drei horizontale Linien zu sehen).
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Klicken sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.
  5. Navigieren Sie auf dem Bildschirm nach unten und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Hardwarebeschleunigung verwenden, falls verfügbar.
  6. Starten Sie Ihren Webbrowser neu.

Microsoft Office 2010 und Microsoft Office 2013

  1. Öffnen Sie ein beliebiges Programm in Microsoft Office (beispielsweise Microsoft Word).
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.
  3. Klicken Sie im Menü auf der linken Bildschirmseite auf Optionen.
  4. Klicken Sie auf Erweitert.
  5. Aktivieren Sie unter Anzeigen das Kontrollkästchen Hardwaregrafikbeschleunigung deaktivieren.
  6. Schließen Sie alle geöffneten Microsoft Office-Programme und starten Sie sie neu.

Windows 8 und Windows 10

  1. Drücken Sie die Windows-Taste +X.
  2. Klicken Sie auf Systemsteuerung.
  3. Klicken Sie auf Darstellung und Anpassung > Anpassung.
  4. Wählen Sie ein Design mit hohem Kontrast aus.

Windows Vista und Windows 7

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start.
  2. Klicken Sie auf Systemsteuerung.
  3. Klicken Sie auf Darstellung und Anpassung > Anpassung.
  4. Wählen Sie ein Nicht-Aero-Design aus. Idealerweise sollten Sie ein Basis-Design mit hohem Kontrast auswählen.

Windows XP

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start.
  2. Öffnen Sie die Systemsteuerung.
  3. Wählen Sie Anzeige aus.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen.
  5. Klicken Sie auf Erweitert.
  6. Klicken Sie auf die Registerkarte Problembehandlung.
  7. Verschieben Sie den Schieberegler bei Hardwarebeschleunigungauf Keine.
  8. Starten Sie Ihren Computer neu.