StarTech.com

MST Hub - Mini DisplayPort auf 2x Displayport

Nutzen Sie diesen Adapter zum Anschließen von zwei unabhängigen Displays an einen einzelnen mDP 1.2-Anschluss

Produkt-ID: MSTMDP122DP

  • Optimieren Sie Ihre Produktivität durch Anschließen von zwei unabhängigen Displays an Ihren Computer über den MST-Hub
  • Schließen Sie fast jeden Fernseher, Monitor oder Projektor mithilfe von günstigen Adaptern an
  • Kompatibel mit Microsoft Surface Pro 4, Surface Pro 3 und Surface Book
Sehen Sie mehr
  • Unterstützung für Auflösungen bis zu 4K
  • VESA- und DisplayPort-zertifiziert
  • Kompatibel mit mDP1.2-Grafikkarten wie AMD Radeon mit Eyefinity Technology
  • Plug and Play-Installation
105,99 € EUR ohne USt
114,47 € EUR mit USt

Überblick

Dank dieses MST-Hubs können Sie zwei DisplayPort-Monitore an Ihren Mini DisplayPort-Computer anschließen. MST funktioniert auf jedem Windows®-Gerät, das DisplayPort 1.2 unterstützt, z. B. Modelle von Lenovo™ ThinkPad® und Microsoft® Surface™. Beim Anschließen an frühere Versionen von DisplayPort, z. B. DP 1.1, dient der MST-Hub als Video-Splitter. Der MST-Hub ist USB-betrieben, sodass Sie für den Betrieb des Hubs lediglich einen Computer benötigen.

Erhöhen Sie Ihre Produktivität mit mehreren Monitoren

Die neusten Generationen von Laptops sind mobiler als je zuvor, was leider häufig damit einhergeht, dass weniger Videoausgänge und nur ein kleiner integrierter Bildschirm vorhanden sind. Der MST-Hub löst diese Probleme, indem er die Möglichkeit zum Anschließen von zwei unabhängigen Displays an einen einzigen mDP-Anschluss am Computer bietet und so das Multitasking erleichtert. Mithilfe des MST-Hubs können Sie den Desktop auf weitere Monitore erweitern und unabhängige Inhalte auf jedes Display streamen und so das Multitasking erleichtern und die Produktivität steigern - perfekt zum Einrichten einer einfach zu dockenden Hot Desk-Lösung mit einem Peripheriegerätesatz aus kabelloser Tastatur und Maus. Sie können auch dasselbe Bild auf mehrere Displays spiegeln für Fernanzeigeanwendungen wie Digital Signage.

Erhöhen Sie die Produktivität mit mehreren Bildschirmen

Erstaunliche Bildqualität, die nicht die Systemressourcen überfordert

MST-Technologie nutzt die vorhandene Videokarte, um bei Ultra HD 4K-Auflösungen die Systemressourcen zu schonen. 4K wird von den neuesten A/V-Geräten unterstützt und bietet die vierfache Auflösung von 1080p. Zudem ist der MST-Hub für alle hochauflösenden Anwendungen, z. B. Grafikdesign und medizinische Bildgebung, hervorragend geeignet, da der MST-Hub High Definition 1080p ausgeben kann. 

Abbildung mit Konfigurationen mit mehreren Bildschirmen

Funktioniert mit jedem Monitor, TV oder Projektor

Dank dieses MST-Hubs können Sie separate mDP-Videoadapter nutzen, um HDMI-, VGA- oder DVI-Displays anzuschließen für Kompatibilität mit allen vorhandenen Monitoren. Der Hub ist VESA- und DisplayPort-zertifiziert und unterstützt DP 1.2-fähige Systeme für eine nahtlose Integration in vorhandene Videoausrüstung.

Anschließen an jedes Display

Der MSTMDP122DP ist Microsoft-zertifiziert und wurde auf Kompatibilität mit Ihrem Microsoft Surface Pro 3, Surface Pro 4 und Surface Book getestet. Er wird von StarTech.com mit einer Garantie von 2 Jahren sowie mit einem kostenlosen technischen Support für die gesamte Produktlebensdauer angeboten.

Designed for Microsoft Surface Zertifikats-Logo

Anwendungen

Schließen Sie zusätzliche Displays an Ihren Surface Pro 3 an

Nutzen Sie einen Bildschirm für Referenzdaten wie Websites, während Sie auf dem anderen Bildschirm Ihre Dokumente verfassen

Docken Sie Ihr mDP 1.2-Gerät an, und ergänzen Sie Ihre Workstation um zwei hochauflösende Displays

Schaffen Sie eine Panorama-Videowand für DisplayPort Digital Signage-Anwendungen

Bearbeiten Sie Bilder, Videos oder Audio-Clips auf zwei zusätzlichen Displays in jeder beliebigen Ausrichtung oder Auflösung

Perfekt für Tabellen/Arbeitsblätter auf zwei zusätzlichen Displays ohne Blättern

Technische Spezifikationen

Garantie-Informationen
Garantie 2 Years
Hardware
Active or Passive Adapter Aktiv
Audio Ja
Chipset-ID MegaChips - STDP4320
Ports 2
Leistung
Breitbild unterstützt Ja
Max. Digitalauflösungen 3840x2160 @ 30hz
Unterstützte Auflösungen

Hinweis: MST verteilt 21,6 Gbit/s auf alle angeschlossenen Displays. Höhere Auflösungen können die für die verbleibenden Ports verfügbare Bandbreite einschränken. Beachten Sie bitte folgende Hinweise, um die ideale Auflösung für Ihre Konfiguration zu ermitteln.

Durchschnittliche Auflösung Bandbreitenzuweisung

1920 x 1080 (High-Definition 1080p) bei 60 Hz - 22 %
1920 x 1200 bei 60 Hz - 30 %
2560 x 1440 bei 60 Hz - 35 %
2560 x 1600 bei 60 Hz - 38 %
3840 x 2160 (Ultra HD 4K) bei 30 Hz - 38 %

Hinweis: Bei Überschreiten von 100 % wird die Funktionalität eingeschränkt.

Steckverbinder
Steckverbinder A 1 - Mini-DisplayPort (20-polig) Stecker Input
Steckverbinder B 2 - DisplayPort (20-polig) Buchse Output
Software
Betriebssystemkompatibilität Windows 10 (32/64)
Windows 8/8.1 (32/64)
Windows 7(32/64)
Spezielle Hinweise/Anforderungen
Hinweis DisplayPort 1.2 mit MST+HBR2-Unterstützung von der GPU ist für eine unabhängige Anzeigeausgabe erforderlich
Bei Verwendung mit einer DisplayPort 1.1-Videokarte dient der MSTMDP122DP als Splitter und spiegelt das Videosignal automatisch auf alle Displays. Es gelten Einschränkungen bei der Auflösung
Strom
Mit Stromadapter USB-betrieben
Umwelt
Betriebstemperatur 0°C to 40°C (32°F to 104°F)
Feuchtigkeit 50 bis 90 %
Lagertemperatur -20°C to 60°C (-4°F to 140°F)
Physische Eigenschaften
Farbe Schwarz
Gehäusetyp Kunststoff
Produktbreite 58 mm [2.3 in]
Produktgewicht 51 g [1.8 oz]
Produkthöhe 14 mm [0.6 in]
Produktlänge 62 mm [2.4 in]
Verpackungsinformationen
Versandgewicht (Verpackung) 142 g [5 oz]
Verpackungsinhalt
Im Paket enthalten 1 - 2-Port-mDP-auf-DP-MST-Hub
1 - Kurzanleitung für Installation

Kompatibilität

Volle Betriebssystem-Kompatibilität anzeigen
Windows 10 (32/64)
Windows 8/8.1 (32/64)
Windows 7(32/64)

Zertifikate

Zubehör

Produkt-Support

Häufig gestellte Fragen

Anleitung

Windows 10/8

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + X und wählen Sie Systemsteuerung aus.
  2. Klicken Sie auf Darstellung und Anpassung und anschließend auf Anzeige.
  3. Klicken Sie auf die Option Auflösung oder Auflösung anpassen in der linken Spalte.
  4. Erweitern Sie die Auswahlliste neben „Mehrere Anzeigen" und wählen Sie Diese Anzeigen duplizieren aus.
  5. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu übernehmen, und schließen Sie das Fenster.

Windows 7/Vista

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und wählen Sie Systemsteuerung aus.
  2. Klicken Sie auf Darstellung und Anpassung und anschließend auf Anzeige.
  3. Klicken Sie auf die Option Auflösung oder Auflösung anpassen in der linken Spalte.
  4. Erweitern Sie die Auswahlliste neben „Mehrere Anzeigen" und wählen Sie Diese Anzeigen duplizieren aus.
  5. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu übernehmen, und schließen Sie das Fenster.

Windows XP

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und wählen Sie Systemsteuerung aus.
  2. Doppelklicken Sie auf Anzeige.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen.
  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Meinen Windows-Desktop auf diesen Monitor erweitern.
  5. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu übernehmen, und schließen Sie das Fenster.

Fehlerbehebung

Damit Ihre Maus sich ordnungsgemäß zwischen Ihren Monitoren bewegen kann, müssen Sie Ihre Monitore in Windows neu anordnen, sodass diese Anordnung unter Windows der physikalischen Anordnung Ihrer Monitore auf Ihrem Schreibtisch entspricht. Führen Sie dazu, basierend auf Ihrem Betriebssystem, die nachstehenden Schritte aus:

Windows 10 und Windows 8

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + X auf Ihrer Tastatur und wählen Sie Systemsteuerung aus.
  2. Klicken Sie auf Darstellung und Anpassung und anschließend auf Anzeige.
  3. Klicken Sie auf die Option Auflösung oder auf Auflösung anpassen in der linken Spalte, damit Ihre Monitore als bezifferte Symbole angezeigt werden.
  4. Klicken Sie auf Identifizieren, damit die Ziffern auf jedem angeschlossenen Monitor angezeigt werden und damit Sie so ermitteln können, wie das Betriebssystem ihre Positionen zugewiesen hat.
  5. Klicken Sie die Monitorsymbole an und verschieben Sie sie so, dass sie Ihrem physikalischen Aufbau optimal entsprechen.
  6. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu übernehmen, und schließen Sie das Fenster.

Windows 7 und Windows Vista

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und wählen Sie Systemsteuerung aus.
  2. Klicken Sie auf Darstellung und Anpassung und anschließend auf Anzeige.
  3. Klicken Sie auf die Option Auflösung oder auf Auflösung anpassen in der linken Spalte, damit Ihre Monitore als bezifferte Symbole angezeigt werden.
  4. Klicken Sie auf Identifizieren, damit die Ziffern auf jedem angeschlossenen Monitor angezeigt werden und damit Sie so ermitteln können, wie das Betriebssystem ihre Positionen zugewiesen hat.
  5. Klicken Sie die Monitorsymbole an und verschieben Sie sie so, dass sie Ihrem physikalischen Aufbau optimal entsprechen.
  6. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu übernehmen, und schließen Sie das Fenster.

Windows XP

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und wählen Sie Systemsteuerung aus.
  2. Doppelklicken Sie auf Anzeige.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen. Daraufhin werden Ihre Monitore als bezifferte Symbole angezeigt.
  4. Klicken Sie auf Identifizieren, damit die Ziffern auf jedem angeschlossenen Monitor angezeigt werden und damit Sie so ermitteln können, wie das Betriebssystem ihre Positionen zugewiesen hat.
  5. Klicken Sie die Monitorsymbole an und verschieben Sie sie so, dass sie Ihrem physikalischen Aufbau optimal entsprechen.
  6. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu übernehmen, und schließen Sie das Fenster.

Wenn Sie das Bild Ihres ersten Monitors spiegeln möchten, anstatt Ihren Desktop zu erweitern, finden Sie entsprechende Informationen in den nachstehenden FAQ (Häufig gestellte Fragen): http://www.startech.com/faq/Windows_Mirroring_Monitors